Eros Ramazzotti- Perfetto- Tour- Arena Leipzig

Eros Ramazzotti – Perfetto- Tour in Leipzig

 

Perfetto Concerto, grande Spettàcolo

Eros Ramazzotti seit über 30 Jahren im Musikgeschäft und einer der italienischen Musikexporte. Bei vielen Leuten hat er noch das Image des Schmusesängers, doch beweist er in seinen Konzerten, dass er es auch anders kann. Es ist nicht das erste Konzert mit Eros Ramazzotti, das wir erlebt haben. Aber je nachdem, auch wo es stattfindet, ist es immer ein wenig anders. Im letzten Jahr so ziemlich zu Beginn der Perfetto- Tour waren wir zum ersten Konzert in München.

Am 3. Dezember gastierte Eros mit seiner Band in der Arena in Leipzig. Nebenan in der Red Bull Arena spielte der zur Zeit erste der Bundesliga RB Leipzig, so das die Parkplatzsituation etwas prekär war.

Die Arena war komplett bestuhlt und so saß das Publikum- bis auf wenige, die wahrscheinlich wussten, das eh nicht pünktlich losgeht- 20 Uhr zum eigentlichen Konzertbeginn brav auf den selbigen. Wir kennen es nicht anders, das Konzerte mit italienischen Sängern, Bands,… mindestens nach dem akademischen Viertel beginnen. Für manch andere, hatte Eros da schon die ersten Minuspunkte.

Sein Showeinstieg zeigte einmal mehr den Eros, der aus der Schmusesängerschublade längst herausgewachsen ist. Sein „L ´Ombra del Gigante“ als deftiger Dance- Pop mit Pop- Art Projektionen ließen schon die ersten nicht mehr auf ihren Stühlen sitzen. Die transparenten Vorhänge öffneten sich und Eros Ramazzotti konnte seinem Publikum „Guten Abend“ sagen. Das er oft italienisch sprach, war für manch einen ein Manko, doch hat er auch Ansagen in Englisch gemacht, sich mit „Dankeschön“ bedankt. Er sang zu Beginn Songs seines aktuellen Albums, die ein Teil des Publikums wohl nicht kannte. Das war zu spüren. Die perfekte Stimmung kam natürlich bei seinen Liedern die zum Teil so alt sind wie seine Gesangskarriere. „Un´emozione per sempre“, „Terra Promessa“ oder „Dove c´e musica“ kannte jeder und viele Fans kamen nach vorn um ihren Star nah zu sehen. Das mit dem mitsingen klappte in Mitteldeutschland nicht so recht, da fehlt es hier an eingewanderten Italienern, die hier nicht wohnen. Dazu sollte der Fan, der das erleben möchte oder mitmachen möchte in der großen Masse, zu einem Konzert nach Süddeutschland fahren. Wir sprechen aus Erfahrung. Oder ein Konzert in Italien erleben.

Aber das tat der Stimmung in Leipzig keinen Abbruch, Eros wurde gefeiert, die Fans tanzten. Schließlich hatte er eine tolle Band hinter sich mit guten Backgroundsängern. Von Routine während der langen Tour war nichts zu spüren.

Es ist nur eines schade, das viele Songs mit Hitpotential aus seinen CDs in den Konzerten zumindest in Deutschland nicht auftauchen. Auch die Radiostationen müssten auch mal mehr aktuellere Lieder spielen.

 

 

Copyright © All Rights Reserved