IL VOLO Arena di Verona 19.05.2017

IL VOLO – Arena di Verona

 

Una notte Magica – Tributo ai tre Tenori

Die Arena von Verona ist wohl der Inbegriff für Klassik, wenn es um Veranstaltungen darin geht.

Am 19. Mai war Il Volo zu erleben. Insidern sind die drei Jungs längst keine unbekannten mehr. In der Arena di Verona präsentierten sie Una notte magica – Tributo ai tre tenori. Eine magische Nacht in der Il Volo ihre Verehrung an die drei Tenöre zeigten: José Carreras, Luciano Pavarotti und Plácido Domingo. Mit letzterem ist in Firenze auf der Piazza Santa Croce eine DVD entstanden.

In der ausverkauften Arena erhöhte sich kurz vor 21 Uhr die Spannung im Angesicht der rot angestrahlten Bühne. Die Musiker/innen des Orchesters betraten mit Applaus die Bühne.

Nach dem „Intro“- „La forza del destino: sinfonia 7.46“ von Verdi „brachte“ Maestro Marcello Rota die drei Tenöre auf die Bühne, unter tosendem Applaus aus dem Rund der Arena. Piero, Ignazio und Gianluca sangen u.a. Puccini, Donizetti, Rossini und Bernstein. Auch hier zeigte sich das italienische Publikum textsicher.

Immer wieder gab es für die drei frenetischen Applaus und Standing Ovation – zu Recht, denn sie verstehen „ihr Handwerk“, sie verstehen sich. Es ist zu spüren, das sie für und in ihrer Musik leben und das Leben lieben.

„Grande Amore“- das furiose Finale von Il Volo, dem Sinfonieorchester und des Publikums – La vita e l‘ amore.

 

Copyright © All Rights Reserved