Cesare Cremonini in Firenze

Cesare Cremonini - Erfolgreiche Tour durch Italien

 

Cesare Cremonini ein hierzulande eher unbekannter italienischer Sänger hat in seinem Land eine erfolgreiche Tour beendet. Von Oktober bis Ende November 2014 tourte er durch sein Land. Mehr als 100 000 Menschen waren bei seinen Konzerten.

Mit seiner Logico Tour machte er am 19.11. Station in Firenze im Nelson Mandela Forum. Zum etwas verspäteten Beginn, laut Plakat 21 Uhr, war die Halle wohl ausverkauft.

Als das Licht in der Halle ausging, das Bühnenlicht an, die Musiker spielten und Cesare Cremonini auf der Bühne stand und sein „Logico“ sang, gab es für die Massen vor der Bühne und auf den Rängen kein Halten mehr. Mit 100%iger Textsicherheit erschallte das Auftaktlied mehr als 1000fach. Eine gigantische Lasershow eröffnete das 2stündige Konzert Cesares und seiner Band.

Der Sänger sprühte vor Energie, er erfüllte die Bühne mit Leben so wie ihn seine Fans kennen. Ruhepunkte hatte das Konzert, als Cesare Cremonini am Klavier selbst spielte. Er sang viele seiner erfolgreichen Titel der letzen Jahre und natürlich seiner aktuellen CD „Logico“, den Abschluss bildete sein aktueller Hit „Greygoose“. Es gab noch zwei Zugaben und er stellte seine Band vor, bevor sich Cesare Cremonini aus Firenze verabschiedete.

Die Musik, Cesare und seine Band und die Lichtshow bildeten eine perfekte Einheit.

Cesare Cremonini war zusammen mit seinem Bassgitarristen Nicola Balestri von 1999 bis 2002 bei „Lunapop“, danach startete er seine Solokarriere.

 

Gernot und Anita Berndt

 

Copyright © All Rights Reserved