Die Gedanken sind frei Centro Arte Monte Onore

Die Gedanken sind frei

 

Gedanken – ein jeder macht sich Gedanken, sie sind vielfältig. Ein jeder spürt ihnen wohl anders nach, kommt zu anderen „Ergebnissen“ für sich, für andere.

„Die Gedanken sind frei“ – zum Jahresthema des Centro Arte Monte Onore des Rittergutes Ehrenberg, ein CollageKonzert im literarischen Salon.

Pier Giorgio Furlan sprach zu Beginn einige Worte und freute sich mit seinen Gästen auf einen interessanten Abend. Der Salon mit herbstlichen Schmuck bietet ein perfektes Ambiente für solch ein Konzert.

Die Akteure: Olivia Gladisch, Jörg Kersten und Ulrike Brummert. Letztere ihres Zeichen Kulturwissenschaftlerin, Romanistikprofessorin an der TU Chemnitz, ist Autorin, liest und gestaltet mit Gefühl und Kraft eigene und andere Gedichte sowie Texte.

So erlebten wir sie auch in Ehrenberg, Texte, Gedichte aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Aktueller denn je das Projekt 14-18 WAR WAS Geteilte Erinnerungen, dessen Initiatorin sie ist. Die Geschehnisse um den Ersten Weltkrieg aus historischer und transkultureller Sicht und den Ableitungen zur heutigen Situation in Europa und der Welt.

Jörg Kersten ist Bariton, Ensemblemitglied der Oper Chemnitz. Er widmet sich solistisch dem Liedgesang des 19. Und 20. Jh. Er gestaltete den musikalischen Teil ausdrucksstark aber auch gefühlvoll, unter anderem mit Werken von Edvard Grieg und Franz Schubert. Olivia Gladosch begleitete Jörg Kersten als Pianistin. Als Abschluss des CollageKonzertes sangen Akteure und Gäste gemeinsam „Die Gedanken sind frei“, ein Volkslied aus Schlesien, dem Elsass und der Schweiz aus dem 18.Jh.

Gemeinsam treten die Drei unter anderem noch im Schloßbergmuseum Chemnitz auf.

Fleißige Hände hatten leckere Bruschetta vorbereitet, es gab italienischen Rotwein und Prosecco dazu. Und es bot sich die Gelegenheit für viele interessante Gespräche.

 

Copyright © All Rights Reserved