Carissimo Pinocchio Tivoli Freiberg 11.01.2017

Carissimo Pinocchio

Lieber Pinocchio

 

Ein barrierefreies Theaterstück

 

Den Pinocchio kennt in Italien jedes Kind. Und auch über Landesgrenzen hinaus ist er längst bekannt.

Eine schöne Idee gerade den Pinocchio für ein Theaterstück in Szene zu setzen. Am 11. 1. war Premiere im Freiberger Tivoli. Unter der „Regie“ von Pier Giorgio Furlan haben Menschen mit und ohne Behinderung wieder eine eindrucksvolle Aufführung dargeboten. In Kooperation mit dem Förderkreis Centro Arte Monte Onore e.V. und vielen Unterstützern unter Leitung von P.G. Furlan und der Förderung durch die Aktion Mensch war dieses Theaterstück möglich geworden.

Und diese Einrichtungen waren beteiligt:

-das SFZ Bildungswerk für Blinde und Sehbehinderte Chemnitz gGmbH

-die Sozialtherapeutische Wohnstätte für psychisch Kranke Seifersbach

-die Roßweiner Werkstätten, Diakonisches Werk im Kirchenbezirk e.V.

-die KJF Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e. V. Chemnitz

-die Theatergruppe „Compagnia la Mascherata“ Mittweida

-die MensChemnitz, ambulante Kinder- und Jugendhilfe

-die Theatergruppe „Compagnia ldel Pazzi“ Waldheim

-der Stadtverband der Gehörlosen Chemnitz e. V.

-die Theaterwerkstatt Ehrenberg

Alle Szenen wurden wieder von den einzelnen Gruppen in den Einrichtungen selbst erarbeitet. Die Kostüme, die Masken, die Texte wurden alle von den Akteuren allein geschaffen. Es wurde unermüdlich geprobt und ausprobiert. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Die Geschichte des Pinocchio, wurde wie eine Geschichte aus dem Buch erzählt. Es wurden die Seiten „umgeblättert“ und die Gestalten aus dem Buch wurden lebendig.

Die Erschaffung der Puppe durch Gepetto, alle seine Bekanntschaften die Pinocchio macht und am Ende seinen Vater rettet wurde in phantasievollen Kostümen und Masken dargestellt: Pinocchio selbst, die gelehrte Grille, die gute Fee, die gefährliche Schlange, der Fuchs, der Kater, die fleißigen Leute. Es unmöglich jede Figur auf zu zählen, die hier zum Leben erweckt wurden. Doch war immer wieder erkennbar mit welcher Hingabe das Theaterstück verwirklicht wurde. Viele phantasievolle Kostüme, ebenso viele Masken, die den Charakter der Figuren zeigten indem sich jeder Darsteller nach seine Fähigkeiten selbst verwirklichen konnte.

 

Copyright © All Rights Reserved